Wahl des Werkstattrates

Am 06. November 2013 fand in der gGmbH „Lebenshilfe" Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen die Werkstattratswahl statt. Als Kandidaten standen zur Wahl: Thomas Holz, Diana Fehmer, Monika Sydow, Stephan Kaiser, Monic Langer, Cindy Spillmann und Karla Vaqué. Wahlorte waren die Hauptwerkstatt, der Nordpark, der Tierhof und die Mertensstraße, die angefahren wurde. Es herrscht eine rege Wahlbeteiligung. Am Nachmittag erfolgte die Auszählung der Stimmzettel, die dieses Wahlergebnis brachte: Gewählt wurden Monika Sydow, Diana Fehmer, Monic Langer (vordere Reihe v. l.), Stephan Kaiser und Thomas Holz (dahinter v. l.).

Werkstattrat: Der neue Werkstattrat. Der Werkstattrat hat sich vor einem bunten Wandbehang aus Stoff aufgestell. In der vorderen Reihe stehen Monika Sydow, Diana Fehmer, Monic Langer (v. l.), dahinter Stephan Kaiser und Thomas Holz (v. l.).

Dabei sind Diana Fehmer, Monic Langer und Thomas Holz erstmals vertreten, während Carmen Majewska, Gina Pfau und Michael Myliss ausgeschieden sind. In einer konstituierenden Sitzung des neu gewählten Werkstattrats am 07. November .2013 erhielten als 1. Vorsitzender Stephan Kaiser und als 2. Vorsitzende Monika Sydow das Vertrauen.

Werkstattrat: Blumen für den Vorsitzenden des Werkstattrates. Die pädagogische Leiterin, Carmen Wiese (rechts stehend), gratuliert Stephan Kaiser mit einem Blumenstrauß.Werkstattrat: Werkstattrat und Geschäftsleitung an einem Tisch. Werkstattrat und verschiedene Vertreter der Geschäftsleitung sitzen um einen viereckigen Tisch. An der Stirnseite haben Frau Wiese (links) und Geschäftsführer Manfred Groth Platz genommen.

Im Anschluss an diese Sitzung beglückwünschte die Geschäftsführung den neuen Werkstattrat. Bei Kaffee und Kuchen kam man ins Gespräch. Dabei bat der Geschäftsführer, Manfred Groth, den Werkstattrat, noch enger mit der Leitung zusammenzuarbeiten. So können die Anliegen der Mitarbeiter noch schneller und besser berücksichtigt werden. Für den neuen Werkstattrat ist es ebenso wichtig, sich in den Gruppen vorzustellen und dabei die Beschäftigten in der Mertensstraße nicht zu vergessen. Allerdings nutzten in den letzten Jahren nur wenige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die angebotenen Sprechstunden zum Beispiel im Nordpark.

Werkstattrat: Erfahrungsaustausch bei Kaffee und Kuchen. Werkstattrat und Vertreter der Geschäftsleitung sitzen am gedeckten Tisch. Daruf stehen fünf Kaffeekannen und zwei Teller mit Kuchen. Im Hintergrund sind die Fenster zu sehen.Werkstattrat: Ein kleines Geschenk als Dank für die Unterstützung. Eine Vertreterin des Werkstattrates überreicht Frau Rouvel und Herrn Krispin (v. l.) ein kleines Gesteck.

Bei Frau Rouvel und Herrn Krispin bedankten sich die Werkstattratsmitglieder für die Unterstützung mit einem kleinen Geschenk.

 

 

Stephan Kaiser

1. Vorsitzender des Werkstattrates

 
Lebenshilfe Arbeiten Neuigkeiten[Werkstattneuigkeiten] Wahl des Werkstattrates