Verkehrserzieung mit der FuBs

Zusammen mit der „Kreisverkehrswacht-Barnim" veranstaltete die „FuBs 21" am 03. August 2016 einen Verkehrserziehungs-Kurs im Brandenburgischem Viertel in Eberswalde.

Nach dem netten Empfang durch die „Verkehrswacht-Barnim" startete der Kurs mit einer kleinen Theorie-Stunde für die Teilnehmer.

Es waren Fragen zu beantworten, wie zum Beispiel:

  • Was gehört alles an das Fahrrad?
  • Wie verhalte ich mich am Zebrastreifen?
  • Wann darf ich auf dem Gehweg fahren?
  • Welche Verkehrsschilder sind für mich wichtig?
  • ... und vieles mehr ...

Im Anschluss begann dann endlich der praktische Teil.

FuBs_Verkehrserziehung_160803: Viel Platz zum Üben - der Verkehrsgarten im Brandenburgischen Viertel. Ein umzäunte Grünfläche mit einzelnen Bäumen, die mit schmalen, asphaltierten Straßen durchzogen ist. An einer Kreuzung stehen zwei Radler mit einem Betreuer.FuBs_Verkehrserziehung_160803: Einfahrt in den Kreisverkehrt. An der Einfahrt zum Kreisverkehr stehen die beiden Fahrradfahrer mit Helm. Ein Vetreter der Verkehswacht erläutert, was zu beachten ist.

Hier sollten alle Teilnehmer zeigen, was sie in der Theorie-Stunde gelernt hatten. Viele Aufgaben mussten mit dem Fahrrad auf dem Übungsplatz gemeistert werden.

FuBs_Verkehrserziehung_160803: Mit dem Fahrrad um die Kurve. Ein Radler mit braunem T -Shirt und kurzer Hose fährt um eine Kurve. An der rechten Seite ist ein Neubaublock zu sehen.FuBs_Verkehrserziehung_160803: Unterwegs auf der Hauptstraße. Die beiden Radler sind in entgegengsetzten Richtungen auf der Hauptstraße unterwegs. Im Hintergrund ist wieder ein Neubaublock zu sehen.

Trotz des schlechten Wetters waren alle voll bei der Sache und gaben ihr Bestes. Unsere Radler hatten sichtlich ihren Spaß und waren mit Freude dabei.

Zum Seitenanfang Zurück

 
Lebenshilfe Freizeit Neuigkeiten[FuBs-Neuigkeiten] Verkehrserzieung mit der FuBs