Wohngruppe 21 erobert die Ostsee

Nach langem Warten war es nun wieder mal soweit. Unsere Wohngruppe (WG) der Breiten Straße 21 startete am 31. Juli 2017 ihre alljährliche Urlaubsreise. Diesmal hatten wir uns als Reiseziel den schönen Ort Mellenthin, im Hinterland der Insel Usedom, ausgesucht. Nach einer knapp zweistündigen Autofahrt, verbundenen mit einer ausgiebigen Mittagspause, erreichten wir unsere Unterkunft. Da die Ferienwohnungen noch nicht bezugsfertig waren, unternahmen wir einen Ausflug nach Zempin. Hier suchten wir als Erstes den Strand und gönnten uns ein leckeres Softeis.

Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Vorbereitung zum Strandbesuch. Auf einer Bank am Eingang zum Strand sitzen mehrere Bewohner der WG 21 und ziehen sich Schuhe und Strümpfe aus.Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Fußband in der Ostsee. Bei blauem HImmel mit einigen weißen Wolken stehen die Urlauber in der flachen Ostsee.

Das Wetter war wirklich herrlich und wir genossen ein ausgedehntes Fußbad in der Ostsee. Wieder an der Unterkunft angekommen, bezogen wir unsere Zimmer und packten erst mal aus. Die Ferienhäuser an sich waren sehr schön aufgeteilt und hatten eine großzügige Außenanlage mit reichlich Platz zum Entspannen. Dann gab es Abendbrot und wir ließen den Tag bei einer Runde Radler gemütlich ausklingen.

Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Warten auf das, was kommt. Fünf Männer sitzen am Ferienhaus an Gartentsichen.Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Prost! Auf einen schönen Urlaub. Im abendlichen Sonnenschein lassen sich die UrlauberInnen ihr Radler schmecken. Dazu haben sie ihre Gartenstühle auf den Rasen gestellt.

Am nächsten Tag machten wir uns nach dem Frühstück gut gestärkt auf den Weg zum berühmten Wasserschloss in Mellenthin. Dort erwartete uns ein wirklich imposantes Gebäude, umgeben von einem Schlossgraben.

Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Gruppenbild im Park des Wasserschlosses Mellenthin. Im Schatten hoher Bäume hat sich die Wohngruppe 21 zum Erinnerungsfoto aufgestellt. Im Hintergrumd ist der Schlossgraben zu sehen.Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Wir freuen uns auf das Eis. Im Schlosshof warten zwei Frauen und vier Männer unter einem großen Sonnenschirm auf ihre Bestellung.

Auf dem Gelände befanden sich eine kleine Brauerei, eine Kaffeerösterei und diverse gastronomische Angebote. Wir nahmen Platz im schattigen Hofgarten und ließen uns einen leckeren Eisbecher schmecken. Gut gestärkt legten wir eine kleine Verschnaufpause in unseren Ferienhäusern ein.

Danach fuhren wir zum Seebad Zinnowitz, wo wir uns aufteilten. Entweder badeten wir oder unternahmen einen ausgedehnten Spaziergang an der Strandpromenade. Anschließend ging es wieder zurück. Den Rest des Tages verbrachten wir auf dem Gelände des Feriendorfes.

Der Mittwoch begann, wie der Vortag endete, mit viel Sonnenschein. So fuhren wir nach dem Frühstück in Richtung Koserow. Dort machten wir Halt am „Karls Erdbeerhof".

Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Erster. Wie ein echter Rodler rutsch ein junger Mann mit blauem T-Shirt auf dem Rücken liegen auf seinem Kartoffelsack durchs Ziel der langen Rutsche. Ein junge Frau folgt sitzend mit einigen Metern Abstamd.Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Doppelsitzer. Diesmal fuhren sie hintereinader sitzend als gemischtes Doppel die vierspurige Bahn hinab.Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Und noch ein Pärchen kommt ins Ziel. Der Mann hintenm, die Frau vorne so lassen sich die beiden am Ende der Bahn ausgleiten.

Hier nutzten wir ausgiebig die zahlreichen Unterhaltungsangebote, wie das Rutschen auf einem Kartoffelsack oder die Fahrt mit einem Traktor.

Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Drei Mann in einem Traktor. Für die drei jungen Männer werden Kinderträume wahr, wenn sie im roten Traktor ihre Runde drehen.Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Auch Frauen beherrschen die Zugmaschine. Dei beiden Frauen in der Kabine haben auch sichtlich Spaß am Treckerfahren.

Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Zum Schluss noch ein Foto mit Karlchen Karlchen, das Maskottchen vom Erdbeerhof ist eine Mischung aus Hund und Erdbeere. Die fröhlichen Besucher nehmen ihn in ihre Mitte.

Am Nachmittag fuhr eine kleine Gruppe zum Seebad Zempin, um sich bei sommerlichen Temperaturen in der Sonne zu baden. Der Rest der WG blieb in der Unterkunft und erholte sich bei Kaffee und Kuchen.

Am Donnerstag stand eine zweistündige Dampferfahrt auf dem Programm. Dazu fuhren wir gegen Mittag zum Hafen nach Stagnieß, wo die MS Jessica fast pünktlich in Richtung Achterwasser ablegte.

Breite_Strae_21_Ostsee_2017: Warten auf den Dampfer. In lockerer Gruppe warten die Ausflügler auf das Fahrgastschiff.

Während der Fahrt wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Am Nachmittag legten wir gut gestärkt wieder im Hafen von Stagnieß an. Nach dem Abendbrot ließen wir noch einmal in gemütlicher Runde die Urlaubswoche Revue passieren. Dann gingen alle ziemlich geschafft von der erlebnisreichen Woche ins Bett. Am nächsten Tag hieß es leider schon Koffer packen und wir fuhren wieder Richtung Heimat.

Es waren mal wieder sehr schöne gemeinsame Urlaubstage, ausgefüllt mit zahlreichen Unternehmungen und begleitet von sehr sommerlichen Temperaturen, passend zur wunderschönen Landschaft der Insel Usedom.

Zum Seitenanfang Zurück
 
Lebenshilfe Wohnen Neuigkeiten[Wohnstättenneuigkeiten] Wohngruppe 21 erobert die Ostsee